Pressearchiv

Adhoc Mitteilung: Abschlussprüferaufsichtsbehörde zieht Abberufungsantrag zurück
14.02.2020
Dornbirn, Österreich, 14. Februar 2020; Uhr 13:32 UTC + 1 - Bezugnehmend auf die Mitteilung vom 10. Jänner 2020 gibt die Zumtobel Group AG bekannt, dass die Abschlussprüferaufsichtsbehörde (APAB) im Verfahren vor dem Landesgericht Feldkirch – betreffend der Bestellung eines anderen als den durch die Hauptversammlung gewählten Abschlussprüfers – aufgrund der im Zuge des Gerichtsverfahrens erlangten Erkenntnisse und nach Erörterung mit dem Gericht, keine Notwendigkeit mehr sieht, das eingeleitete Abberufungsverfahren fortzusetzen. Die Abschlussprüferaufsichtsbehörde hat den Antrag auf Abberufung des Abschlussprüfers daher zurückgezogen und bestätigt, dass die Prüfung des Jahres- und Konzernabschlusses der Zumtobel Group AG zum 30. April 2020 durch die KPMG Austria GmbH Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft gesetzlich zulässig ist.

 

Pressekontakt
Marina Konrad-Märk
Head of Corporate Communications
+43 (0)5572 509 575
marina.konrad-maerk@zumtobelgroup.com

Kontakt Investor Relations
Emanuel Hagspiel
Head of Investor Relations
+43 (0)5572 509 1125
emanuel.hagspiel@zumtobelgroup.com

 

 

 

 




Artikel teilen




schließen
weiter
|
zurück
Zur Download-Liste hinzufügen